Geschichtsträchtige Warenhäuser im Leipziger Westen

Bei einem Spaziergang durch den gründerzeitlichen Leipziger Westen fallen den Achtsamen unter den Stadtbewohnern einige eindrucksvolle  und repräsentative Gebäude ins Auge: die ehemaligen Warenhäuser. Das Kaufhaus Held oder der Joseph-Konsum sind vielen Leipzigern ein Begriff, aber wer kennt schon das Warenhaus M. Ury & Co. oder die beiden Kaufhäuser am Lindenauer Markt ? Und wie kam es zu dieser Ansammlung von immerhin elf Warenhäusern in der Vorstadt?

Im Zuge der industriellen Revolution begann ab 1870 die Verstädterung der dörflichen Vororte im Westen Leipzigs. Über hundert Fabriken siedelten sich in Lindenau, Plagwitz und Kleinzschocher an. Die Bevölkerungszahlen stiegen durch den Zuzug von Arbeitern rasant an.

Diese neuen Einwohner wollten mit Waren versorgt werden. Auf dem Lindenauer Markt sowie an den Hauptverkehrsstraßen öffneten deshalb zu Beginn des 20. Jahrhunderts viele Warenhäuser ihre Türen. Die Geschichten der Gründerfamilien und die Architektur der Gebäude sind vielseitig. Einen großen Bruch bedeutete der Boykott jüdischer Warenhäuser (Held, Joske, Ury) und die folgende Arisierung während der nationalsozialistischen Diktatur.

Alle elf Gebäude in Lindenau, Plagwitz und Kleinzschocher sind in ihrer einzigartigen architektonischen Gestalt weitgehend erhalten. Vier wurden als reine Warenhäuser erbaut. Sie zeichnen sich durch eine stadtbildprägende Gestaltung sowie damals durch ihr großes Warensortiment aus. Dies sind:

– Kaufhaus Gebrüder Held, Merseburger Str. 84
– Kaufhaus Max Sachse, heute „Held“, Lützner Str. 45
– Epa-Filiale der Karstadt AG, Lützner Str. 30
– Warenhaus „Joseph-Konsum“, Karl-Heine-Str. 46

Die restlichen sieben waren Parterre- oder Kleinwarenhäuser mit einer Verkaufsfläche von höchstens 2.000 m² (in den Obergeschossen der Gebäude waren andere Nutzungen, meist Wohnen). Dies sind:

– Selmar Kraft, Lindenauer Markt 10
– Gebrüder Held (ab 1919 Salomon Adler), Erich-Köhn-Str. 65
– Konsum-Verein Leipzig-Plagwitz, Lindenauer Markt 18
– Konsum-Verein Leipzig-Plagwitz, Zschochersche Str. 41c
– M. Ury & Co. (ab 1924 Kaufhaus Westend), Zschochersche Str. 26
– Michaelis Max Joske & Co., Karl-Heine-Straße 46
– Max Held, Hirzelstraße 1a